Ems

Der Fluss ist 371 km lang, nur 238 km davon sind schiffbar (s. Emsland). In seinem Unterlauf erreicht er eine mittlere Abflussmenge von 80 m³/Sekunde. Seine Quelle liegt in Schloß Holte-Stukenbrock im Kreis Gütersloh. Sie gehört - ebenso wie die nahe gelegenen Quellen von Lippe und Pader - zu den Karstquellen, die sich durch eine Anzahl eng beieinander liegender Einzelquellen mit relativ großer Schüttung auszeichnen.

Die Ems ist in drei Abschnitte eingeteilt:

  • Obere Ems (zwischen der Quelle bis Lingen-Hanekenfähr)
  • Mittlere Ems (zwischen Lingen-Hanekenfähr und Papenburg)
  • Untere Ems (zwischen Papenburg und Mündung in die Nordsee)

Das Ems-Ästuar bildet den Unterlauf der Ems, der dem Gezeiteneinfluss der Nordsee sowie dem Oberwassereinfluss unterliegt. Dieses Gebiet wird in folgende Teilgebiete gegliedert:

  • Äußere Emsmündung
  • Westerems (westlich von Borkum)
  • Osterems (östlich von Borkum)
  • Außenems
  • Emder Fahrwasser
  • Dollart
  • Unterems
  • Leda-Jümme-Gebiet

        Emsverlauf

 

 

                    Bilder von der Ems:

 

                        

  Ems-Quelle                     Wasserfall   

            

                      

        Telge                              Ems                                                       

 

   

              Papenburg Werft

 

 

          Emssperrwerk

 

               

 

                                          

 

                                                                                              Quellen:Wikipedia,Ostfriesland Bilder Impressionen

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!